Dienstag, 18. Oktober 2011

2010 Santorini, Siglas

Absolut überraschend mein erster Weißwein hier in Griechenland:

Rebsorte: Assyrtiko  

offene sehr feine Nase, eigenwillige Frucht, etwas "grünes" aber keineswegs unreif, Steinfrucht, tolle Würze, etwas Apfel, Pfirsich und ein Hauch Gurke, am Gaumen viel Frische, lebhafte Säure, etwas Citrus, Frucht, füllig, sehr Geschmacksintensiv, legt mit Luft zu, klare Mineralik, mittelere Länge aber sehr animierend trotz erstaunlicher 14,2% die kaum spürbar sind. **** 

Macht viel Spaß und animiert zum Weitertrinken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen